Privater Fan Blog zu Bud Spencer und Terence Hill

Archiv für die Kategorie ‘so nebenbei’

Lady Gaga war bei Dr. House – It is Lupus.

Wie ich gerade lesen musste, wurde bei Lady Gaga Lupus diagnostiziert, für alle die House nicht so oft sehen, das ist eine Autoimmunerkrankung. Das ist fast immer die erste Diagnose bei House, worauf hin sich dieser immer wieder zu der Äußerung: „It´s not lupus“ hinreißen lässt, ne Art Running-Gag

Böse Zungen behaupten ja, das fast jede Frau eine Autoimmunerkrankung hätte oder wie lassen sich die vielen Parkunfälle bei Frauen erklären. Egal zurück zum Thema.

Laut Lady Gaga ist diese Krankheit in ihrer Familie genetisch veranlagt und ihre Tante wäre schon daran gestorben. Die Heilungschancen stehen wohl aber nicht schlecht, u.a. bei guter Lebensführung – mäp- das dürfte wohl nicht so einfach sein für die gute Lady Gaga. LSD und Koks sollen wohl gute Bekannte von Lady Gaga sein.

In einem Interview sagte sie dann auch gleich: „Aber ich sterbe lieber auf der Bühne als unter Palmen…“

An dieser Stelle noch zur Info, Jim Morrison, Jimi Hendrix und Janis Joplin ware alle 27 Jahre alt als sie starben – da hat Lady Gaga ja noch 3 Jahre. Alles Gute von hier

Die Rache Islands Teil 2 – Die Folgen…

So, nachdem man das erste Mal von der Staubwolke hört dachte man lustig, große Wolke mit Staub fliegt vorbei und dann ist wieder Schluß. Pustekuchen, nichts ist.

Die Airlines verlieren nach eigenen Angaben 150 Milionen EURO pro Tag,  Polen muss seinen Präsidenten ohne Publikum beerdigen und die Deutsche Bahn hat keine freien Züge mehr.

Die Kanzlerin musste mit dem Auto nach Hause fahren – hoffen wir mal das man ihr die Kiste nicht klaut – Ulla Schmidt läßt grüßen.

Noch schlimmer sind die Folgen im kleinen, so musste das DSDS-Final ohne das fachkundige Urteil von Nina Eichinger auskommen. Dafür durfte Frau van der Vaart aushelfen, die immerhin ohne Vorlesekarten auskam. Da war der Rhetorikakrobat Markus Schreyl sicher neidisch. War aber auch egal, da hätte auch ein Sofa gewinnen können. Nun muss der arme Mehzad den Super-Siegersong singen.

Aber es gibt auch Positives zu berichten, so müssen Flugzeugentführer auch warten und wütende Menschen können nicht mehr jeden zum Mond schießen.

Also abwarten wann die Lüfte wieder voll sind und welchen Platz Staubwolke bzw. Vulkanasche bei der Wahl zum Wort des Jahres belegt.

Einige Airlines versuchen sogar die Staubwolke zu „unterfliegen“:

zu tief geflogen...

Die Rache Islands – Eine Staubwolke

Nachdem die Isländer pleite sind und nur sehr knapp dem Staatsbankrott entgangen sind, habe sie sich gerächt. Da keine der schuldigen Banken greifbar war, McDonalds seine letzte Filiale in Island geschlossen hat und auch sonst nichts geholfen hat, haben die Isländer einfach ihren Vulkan auf „Party on“ geschaltet.

Es hat funktioniert, fast alle europäischen Länder sind betroffen und ein Flug nach dem Anderen wird gestrichen. Jetzt können die Banker und die anderen Schuldigen nicht mehr weg!

Viele versuchen auf Züge umzusteigen, was zum Teil fatale Folgen hat..

E-Mail Porto – Schade, nur ein Aprilscherz

Es wäre doch echt interessant gewesen, wenn es auf jede verschickte e-mail ein Porto in Höhe von 1 Cent gegeben hätte, um die Spam-Mails einzuschränken.

Was würde alles passieren?

  1. Valium und Viagra würden teuerer werden.
  2. Penisverlängerungen könnte sich dann nicht mehr jeder leisten und man könnte ohne Angst in die Sauna gehen.
  3. Hr. Smith aus Südafrika würde die Kosten für den E-Mailverkehr von dem Betrag abziehen der auf einem geheimen Konto liegt, das nur ich auflösen kann.
  4. Die Gewinne bei der Europa-Super-Lotterie würden kleiner.
  5. Kaum noch Einladungen mit 1000,00 $ Startguthaben für´s Online-Casino.
  6. paypal, ebay und alle Banken würden nicht mehrmals am Tag mein Passwort überprüfen wollen.
  7. Die Angebote für Rolex-Uhren, Koffersets, Schuhputzmaschinen, Heizstrahler, Fahnenmasten und Nebelmaschinen wären nicht mehr so günstig.

Mensch, da bin ich echt froh das das nicht passiert;)

Davon mal abgesehen das dies bestimmt ein Mittel gegen Spam-Mails wäre, würde ich es ganz klar ablehnen. Was würde als nächstes kommen? E-Mails über 2,0 kg kosten dann 2 Cent oder die Einwurf-Mail kostet 3 Cent.

Im Ganzen kann man sagen, das es gelungener Aprilscherz war.

PS: Während ich diesen Beitrag verfasst habe, trudelten 4 Spammails ein;)

Endlich ist er weg…

So nach einigen Tagen mit Plusgraden und etwas Sonne hat der verfi… Schnee endlich aufgeben. Aber einen Abschiedsgruß hätte ich da noch: