Privater Fan Blog zu Bud Spencer und Terence Hill

Archiv für die Kategorie ‘so nebenbei’

hillspencer sagt Tschüß… nochmal Tschüß, wieder neuer Blog

Der Hillspencer-Blog sagt Tschüß und Auf Wiedersehen und zwar ab Montag auf dem Bruder-Grimm-Blog

Da dieser Blog als Info und Ergänzung zu meiner Bud Spencer & Terence Hill Fanseite gedacht war und es immer mehr Themen gab die so garnicht zu Bud & Terence gepasst haben, hat mich meine Frau in ihrem Blog aufgenommen. habe ich mir einen eigenen Blog „gemacht“ – der ab Montag erreichbar ist.

Alle Kategorien die nicht zum Blog passen werden „umziehen“ und ich hoffe ein paar von euch kommen mit. Das wöchentliche Bilderrätsel(Sascha ich zähl auf Dich) findet ihr dann da, genauso wie meine Musik- und Filmperlen. Und ja der restliche Unsinn kommt jetzt auch von da.

Wenn in Kürze bei euren Kommentaren Bruder Grimm auftaucht und der Typ wie folgt aussieht, dann bin ich es. Also bis Montag auf dem Blögchen von meinem Frauchen… meinem eigenem Blog – bäh.

hillspencer aka Robert Hähr aka Pilman

BP ist gerettet – Kosten der Ölpest wieder drin…

Nach den monatelangen Versuchen das offene Bohrloch im Golf von Mexico zu schließen, ist es BP gelungen die Ölpest einzudämmen.

Und es kommt noch besser für BP, nachdem es lange Zeit so schien das der Öl-Multi an den immensen Kosten für die Schließung des Lochs und den Kosten für die Folgeschäden zugrunde geht, sit auch dieses Problem gelöst.

Findige Ingenieure von BP haben das Problem im Interesse des Konzerns gelöst und die Kassen wieder voll gemacht…

Ab sofort bei BP verfügbar....

Die WM ist vorbei – was haben wir gelernt…

Es ist vorbei und es heißt wieder 4 Jahre warten, die Sportfreunde Stiller haben ja auch schon reagiert. Die Spanier sind zum ersten Mal Weltmeister und wir können nur hoffen, das sie die Rechnung für die Siegesfeier nicht bei der EU einreichen.

Was haben wir aus dieser WM gelernt bzw. was bleibt hängen? Da wären natürlich die Vuvuzelas, die als nervigstes „Musikinstrument“ in die WM-Geschichte eingeht. Böse Zungen behaupten ja, das die musikalischen Qualitäten der Vuvuzela, sinnbildlich für die politische Entwicklung einiger afrikanischer Staaten steht. Ich persönlich bin froh es nicht mehr hören zu müssen.

Die Schiedsrichter sind hinter ihren Möglichkeiten zurückgeblieben und haben mitunter fragwürdige Leistungen abgeliefert. Dafür soll es ja vieleicht bald den Hintertor-Schiri geben bzw. den Chip im Ball, der dann dem Schiri per SMS mal sagt wo der Ball war: „Sie haben Post“.

Deutschland ist (mal wieder) Dritter, ist zwar ne tolle Leistung, aber Weltmeister sein ist eben viel geiler. Dafür bekommt Jogi Löw das Bundersverdienstkreuz und die Nationalmannschaft wird auch ausgezeichnet. Man was wäre das erst beim Titelgewinn geworden – wahrscheinlich wäre  Jogi jetzt Kanzler und die Mannschaft könnte das Saarland unter sich aufteilen.

Paul der Krake wurde zur wichtigsten Informationsquelle für den Ausgang der WM-Spiele. Es gibt schon erste Meldungen, das sich bis an die Zähne bewaffnete Wohnwagenkolonnen Richtung Oberhausen aufgemacht haben.

Tja und die Politik hat uns während des Jubelns und Feiern eine neue „Gesundheitsreform“ untergejubelt – hat ja 2006 mit der Mehrwertsteuererhöhung auch schon geklappt.

Also wie gesagt, 4 Jahre warten bis zur nächsten WM, aber in 2 Jahren ist ja wieder EM in Polen und der Ukraine. Was freue ich mich schon auf die Witze bzw. Kalauer….

Hier zum Abschluß noch ein paar Tore bzw. Situationen die ich auch gerne bei der WM gesehen hätte…

Deutschlands Niederlage – jetzt wißt ihr Bescheid…

Spanien – Deutschland 1:0 – bekannt, traurig und abgehackt, auch wenn der Applejünger es nochmal fett und kursiv in unser Fanherz gebrannt hat 😉

Aber hier habe ich was gefunden, was ich erst nicht glauben wollte bzw. mein anfängliches lächeln schnell zum Kopfschütteln wurde. Man kann es auch ganz wirr machen und die Satire überziehen.

Einfach mal bitte den Artikel hier: http://bluthilde.wordpress.com/2010/07/07/schland-halt-den-rand/  lesen und staunen.

Ich habe auch kommentiert, aber da hast Du keine Chance….

Falls ich jetzt einen Genossen auf den Fuss getretten bin – sorry.

Paul der Krake soll in den Topf – aber warum???

Wie ich heute aus verschiedenen Medien mitbekommen habe, fangen die Ersten an, Paul dem Kraken die Schuld für die Niederlage gegen Spanien zu geben. Die von den Argentiniern vorgeschlagenn Kochrezepte werden bereits „heiß“ diskutiert.

Es ist nur ein Krake...

Häh – bis vor kurzem war er noch ein Orakel, jetzt plötzlich kann er das Schicksal mit seinem Fressverhalten beeinflussen. Wäre cool, dann würde ich mir das Tier besorgen und wäre der König der Wettbüros. Dann wären einige Fussspiele praktisch zweimal verschoben – einmal die Wettmafia und dann der Krake.

Lasst das arme Tier doch bitte in Ruhe – Schuld an der Niederlage waren die elf Spieler auf dem Platz – die ollen Schisser.

Ist die Uweseelers zu laut – bist Du zu schwach

määääääääääääääääääääääp -oder so ähnlich klingt es seit dem 11.06. aus dem Fernseher und Schuld sind die Uweseelers(Zulu: Vuvuzela).

Es gibt schon Forderungen von TV-Anstalten, Teams und Fans die neuste Erfindung des Hamburger Urgesteins zu verbieten.

Okay es nervt tierisch, da die Tröte vollkommen willkürlich und ohne der Situation angepasst eingesetzt wird. Aber es hat auch Vorteile für die Spieler.

So kann Wayne Rooney zum Beispiel  jeden Schiedsrichter beleidigen ohne das der was hört und man hört das Gejammer der „gefoulten“ Italiener nicht.

Also lasst die Südafrikaner und die anderen Fans ruhig Krach machen, Hauptsache es wird Fussball gespielt und es ist WM.

Die anderen Weicheier können doch ruhig umschalten, man munkelt das es neben der WM noch andere Sachen geben soll. Keine Ahnung was die meinen.

BP besticht Nationalspieler zur Bekämpfung der Ölpest.

Jetzt ist es raus:  BP besticht die Nationalspieler zur WM 2010, damit sie gewinnen und BP die Ölkatastrophe beenden kann.

He, warum das denn, ist doch totaler Schwachsinn. Ganz und gar nicht.

Schuld daran sind die Autofähnchen, die sich mittlerweile fast jeder an´s Auto steckt. Aufgrund einer Fahne erhöht sich der Spritverbrauch pro 100 km und einen halben Liter, hat jedenfalls Spiegel-Online zur EM 2008 rausgefunden.

Alles klar? Je weiter die Jungs kommen, desto mehr Sprit wird verbraucht und umso mehr müssen wir tanken.

Wenn wir ins Finale kommen und dann noch gewinnen, kann sich BP den Golf von Mexico kaufen und ihn komplett abpumpen. Dann kommen sie auch viel besser ans Öl und müssen sich nicht immer von Obama beschimpfen lassen.

Es gibt auch schon erste Fans, die BP über das Maß hinaus unterstützen.

Lady Gaga war bei Dr. House – It is Lupus.

Wie ich gerade lesen musste, wurde bei Lady Gaga Lupus diagnostiziert, für alle die House nicht so oft sehen, das ist eine Autoimmunerkrankung. Das ist fast immer die erste Diagnose bei House, worauf hin sich dieser immer wieder zu der Äußerung: „It´s not lupus“ hinreißen lässt, ne Art Running-Gag

Böse Zungen behaupten ja, das fast jede Frau eine Autoimmunerkrankung hätte oder wie lassen sich die vielen Parkunfälle bei Frauen erklären. Egal zurück zum Thema.

Laut Lady Gaga ist diese Krankheit in ihrer Familie genetisch veranlagt und ihre Tante wäre schon daran gestorben. Die Heilungschancen stehen wohl aber nicht schlecht, u.a. bei guter Lebensführung – mäp- das dürfte wohl nicht so einfach sein für die gute Lady Gaga. LSD und Koks sollen wohl gute Bekannte von Lady Gaga sein.

In einem Interview sagte sie dann auch gleich: „Aber ich sterbe lieber auf der Bühne als unter Palmen…“

An dieser Stelle noch zur Info, Jim Morrison, Jimi Hendrix und Janis Joplin ware alle 27 Jahre alt als sie starben – da hat Lady Gaga ja noch 3 Jahre. Alles Gute von hier

Die Rache Islands Teil 2 – Die Folgen…

So, nachdem man das erste Mal von der Staubwolke hört dachte man lustig, große Wolke mit Staub fliegt vorbei und dann ist wieder Schluß. Pustekuchen, nichts ist.

Die Airlines verlieren nach eigenen Angaben 150 Milionen EURO pro Tag,  Polen muss seinen Präsidenten ohne Publikum beerdigen und die Deutsche Bahn hat keine freien Züge mehr.

Die Kanzlerin musste mit dem Auto nach Hause fahren – hoffen wir mal das man ihr die Kiste nicht klaut – Ulla Schmidt läßt grüßen.

Noch schlimmer sind die Folgen im kleinen, so musste das DSDS-Final ohne das fachkundige Urteil von Nina Eichinger auskommen. Dafür durfte Frau van der Vaart aushelfen, die immerhin ohne Vorlesekarten auskam. Da war der Rhetorikakrobat Markus Schreyl sicher neidisch. War aber auch egal, da hätte auch ein Sofa gewinnen können. Nun muss der arme Mehzad den Super-Siegersong singen.

Aber es gibt auch Positives zu berichten, so müssen Flugzeugentführer auch warten und wütende Menschen können nicht mehr jeden zum Mond schießen.

Also abwarten wann die Lüfte wieder voll sind und welchen Platz Staubwolke bzw. Vulkanasche bei der Wahl zum Wort des Jahres belegt.

Einige Airlines versuchen sogar die Staubwolke zu „unterfliegen“:

zu tief geflogen...

Die Rache Islands – Eine Staubwolke

Nachdem die Isländer pleite sind und nur sehr knapp dem Staatsbankrott entgangen sind, habe sie sich gerächt. Da keine der schuldigen Banken greifbar war, McDonalds seine letzte Filiale in Island geschlossen hat und auch sonst nichts geholfen hat, haben die Isländer einfach ihren Vulkan auf „Party on“ geschaltet.

Es hat funktioniert, fast alle europäischen Länder sind betroffen und ein Flug nach dem Anderen wird gestrichen. Jetzt können die Banker und die anderen Schuldigen nicht mehr weg!

Viele versuchen auf Züge umzusteigen, was zum Teil fatale Folgen hat..

E-Mail Porto – Schade, nur ein Aprilscherz

Es wäre doch echt interessant gewesen, wenn es auf jede verschickte e-mail ein Porto in Höhe von 1 Cent gegeben hätte, um die Spam-Mails einzuschränken.

Was würde alles passieren?

  1. Valium und Viagra würden teuerer werden.
  2. Penisverlängerungen könnte sich dann nicht mehr jeder leisten und man könnte ohne Angst in die Sauna gehen.
  3. Hr. Smith aus Südafrika würde die Kosten für den E-Mailverkehr von dem Betrag abziehen der auf einem geheimen Konto liegt, das nur ich auflösen kann.
  4. Die Gewinne bei der Europa-Super-Lotterie würden kleiner.
  5. Kaum noch Einladungen mit 1000,00 $ Startguthaben für´s Online-Casino.
  6. paypal, ebay und alle Banken würden nicht mehrmals am Tag mein Passwort überprüfen wollen.
  7. Die Angebote für Rolex-Uhren, Koffersets, Schuhputzmaschinen, Heizstrahler, Fahnenmasten und Nebelmaschinen wären nicht mehr so günstig.

Mensch, da bin ich echt froh das das nicht passiert;)

Davon mal abgesehen das dies bestimmt ein Mittel gegen Spam-Mails wäre, würde ich es ganz klar ablehnen. Was würde als nächstes kommen? E-Mails über 2,0 kg kosten dann 2 Cent oder die Einwurf-Mail kostet 3 Cent.

Im Ganzen kann man sagen, das es gelungener Aprilscherz war.

PS: Während ich diesen Beitrag verfasst habe, trudelten 4 Spammails ein;)

Endlich ist er weg…

So nach einigen Tagen mit Plusgraden und etwas Sonne hat der verfi… Schnee endlich aufgeben. Aber einen Abschiedsgruß hätte ich da noch: