Privater Fan Blog zu Bud Spencer und Terence Hill

Archiv für die Kategorie ‘Musikperlen’

hillspencer sagt Tschüß… nochmal Tschüß, wieder neuer Blog

Der Hillspencer-Blog sagt Tschüß und Auf Wiedersehen und zwar ab Montag auf dem Bruder-Grimm-Blog

Da dieser Blog als Info und Ergänzung zu meiner Bud Spencer & Terence Hill Fanseite gedacht war und es immer mehr Themen gab die so garnicht zu Bud & Terence gepasst haben, hat mich meine Frau in ihrem Blog aufgenommen. habe ich mir einen eigenen Blog „gemacht“ – der ab Montag erreichbar ist.

Alle Kategorien die nicht zum Blog passen werden „umziehen“ und ich hoffe ein paar von euch kommen mit. Das wöchentliche Bilderrätsel(Sascha ich zähl auf Dich) findet ihr dann da, genauso wie meine Musik- und Filmperlen. Und ja der restliche Unsinn kommt jetzt auch von da.

Wenn in Kürze bei euren Kommentaren Bruder Grimm auftaucht und der Typ wie folgt aussieht, dann bin ich es. Also bis Montag auf dem Blögchen von meinem Frauchen… meinem eigenem Blog – bäh.

hillspencer aka Robert Hähr aka Pilman

Behind Blue Eyes – The Who

Wieder mal eine meiner Musikperlen, heute die gepflegte Gitarre.

Mit The Who könnte man wahrscheinlich einen ganzen Blog alleine füllen, darum hier nur kurz angerissen.

The Who haben sich 1964 in England gegründet und sind eine der bedeutesten Rockbands. The Who in Urbesetzung sind Pete Townshend, Roger Daltrey, John Entwistle und Keith Moon.

The Who in Originalbesetzung

John Daltrey ist 2002 verstorben und Keith Moon verstarb bereits 1978 an einer Überdosis Beruhigungsmitteln.

1983 hat sich die Band aufgelöst um sich dann wieder 1999 zu vereinigen.

Zu Behind blue eyes kam ich allerdings nicht durch The Who, sondern durch Limp Bizkit, die den Song 2004 rausgebracht haben – ich mochte den Song und war eines Tages verwundert ihn auf einem Oldiesender zu hören. Als ich mich noch über die Version wunderte, klärte der Moderator mich auf…

Bis auf die Tatsache das die Musik im Vorspann zu den CSI-Serien von The Who sind, hatte ich vorher nicht viel mit denen am Hut.

CSI Las Vegas: Who Are You

CSI Miami: Won´t Get Fooled Again

CSI NY: Baba O´riley

Das Original von Behind Blue Eyes, das auf dem 1971 erschienenen Album Who´s Next drauf ist gefiel/gefällt mir eindeutig besser. Tja, seit dem sind The Who ganz vorne dabei wenn es eine neue Trackliste für den MP3-Player gibt.

So hier das Video mit Lyrics – erspart mir die Arbeit;)

Ich wünsche ein schönes WE und hoffe auf den 3.PLATZ…

Murder she wrote – Chaka Demus & Pliers

Gleich als erstes: My first Love……..

Dieser Song ist Schuld das es mich zum Reggae und Dancehall gezogen hat. Als ich dieses Lied zum ersten Mal gehört habe war ich hin und weg.

Chaka Demus(John Taylor und Pliers(Everton Bonner) sind zwei jamaikanische Musiker die seit 1994 als Duo Musik machen.

Der Song „Murder she wrote“ vom Debütalbum Tease me, den sie mit den Produzenten Robbie und Sly 1994 aufgenommen haben war  ihr erster Hit.

Die Nachfolge-Single „Tease me“ schaffte es bis auf Platz 3 der UK-Charts. Ihr größter Erfolg war „Twist and shout“, auch aus dem Jahr 1994 und kletterte bis auf Platz 1 der UK-Charts.

Die Nachfolge-Alben konnten an diese Erfolge nicht mehr anknüpfen, das letzte Album So Proud kam 2008 raus.

hier das Video, man achte auf die drei Tänzerinen-irre.

Und der Songtext:

I know this little girl
Her name is maxine
Her beauty is
Like a bunch of rose
If I ever tell you ‚bout maxine
You would a say
I don’t know what I know

(But)

Murder she wrote
(Fi real fi real)
Murder she wrote
Murder she wrote
Murder she wrote

Watch ya now, it name
A pretty face and bad character
Dem the kinda livin
Can’t hold Chaka (Follow me)
A pretty face
And bad character
Dem the kinda livin‘
Can’t hold Chaka
Seh gal yuh pretty
Yuh face it pretty
But yuh character dirty
Gal yuh just act too flirty flirty
Yuh run to Tom, Dick
An‘ also Harry
An when yuh find yuh mistake
Yuh talk bout yuh sorry
Sorry, sorry (Come now)

Have her (cruise) di corner
Where she jooks an where she jam
She know about Lou
Crack an every money man
Me talk about coolie chiney
White Man and Indian
Di wickedest kind a girl
Whey Mr. Pliers buk upon

Now when yuh heard
About this girl
Her name is maxine
Her beauty is like
A bunch of rose (But)
If I ever tell you bout maxine
You would a say
I don’t know what I know (but)

Murder she wrote
(Murderation man)
Murder she wrote
Murder she wrote
(Na na na)
Murder she wrote

Watch yuh now stand still
Yuh no pay me light bill
If yuh tes di ragamuffin
Gal ya gwan get kill
Gal keep ‚way
Caw yuh a crebbie crebbie
An di limits of me talk of if a DJ
Gal come out
Becaw yuh nuh shockout
Now when yuh hear di ragamuffin
Yuh haffi jump and shout
Now touch me gate
Yuh nuh pay mi water rate
Becaw great is great
Yuh can underate (Follow me)

Yuh pretty face an bad character
Dem the kinda livin can Hold Chaka
(Follow me)
Yuh pretty face an bad character
Dem the kinda livin can Hold Chaka

Seh girl yuh pretty
Yuh face is pretty
But yuh character dirty
Gal yuh just a have to
Flirty flirty
Yuh run to Tom Dick,
An also Harry
An when yuh find yuh mistake
Yuh talk bout yuh sorry
Sorry, sorry

Now every middle of the
Year dis girl go have abortion
Fi di coolie white Man
Indian no seek inna (nail fun)
An jus di other day me
See her six months pregnant
Now she up an switch her girl
With other baby in a pram

So yuh heard about
This girl her name is nancy
Her beauty’s like a bunch of rose
An‘ if I ever tell you bout nancy
You would a say I don’t
Know what I know (but)

Murder she wrote
Murder she wrote
Murder she wrote
(Na nana)
Murder she wrote

Excuse me
Gal me never know
Yuh a so yuh stay
Ragamuffin Chaka Demus
Com fi flash it same way
Waoh woa (Follow me)

Yuh pretty face an bad character
Dem the kinda livin can Hold Chaka
(Follow me)
Yuh pretty face an bad character
Dem the kinda livin can Hold Chaka

Seh girl yuh pretty
Yuh face is pretty
But yuh character dirty
Gal yuh just a have to
Flirty flirty
Yuh run to Tom, Dick
An also Harry
An when yuh plan yuh mischeif
Yuh talk bout yuh sorry
Sorry, sorry
Di gal a pose an‘ a brag
How she look sexy
All she worship is pure vanity
Di gal a pose anna brag
How she look ready
When she wash
Her clothes it dirty
Gal yuh no ready
If yuh cyaan cook fi mi
Gal yuh no ready
If yuh cyaan wash fi mi
Gal yuh nuh ready
If yuh know yuh flirty flirty
(Follow me)

Yuh pretty face and bad character
Dem the kinda livin can’t hold Chaka
(Follow me now)
Yuh pretty face an bad character
(Murder she wrote)
Dem the kinda livin can’t
(Murder she wrote) hold Chaka

So stand still (Murder she wrote Na nana)
Yuh no pay me light bill
An if yuh tes di ragamuffin
(Murder she wrote)
Gal ya gwan get kill
Gal keep ‚way
Caw yuh ahaffi back way
An di (limit see me talk) of him a DJ
Gal come out Becaw yuh nuh shockout
Now when yuh hear di ragamuffin
Yuh haffi jump and shout
Now touch me (gate)
Yuh nuh pay mi water rate
Becaw great is great is
Yuh gong fi di rate (Come down)

Now yuh heard about
This little girl her name is maxine
Her face is like a bunch of rose
Man a if I ever tell you bout maxine
You would a say I don’t
Know what I know

Musikperlen: „True Fuschnick“ Fu-Schnickens

Um es gleich vorweg zunehmen, die Fu-Schnickens waren ein US-amerikanisches Hip-Hop Trio aus Brooklyn, New York und keine friesische Heimatcombo die auf platt singt-wie es der Name vermuten lässt.

Die drei Rapper Moc Fu , Poc Fu und Chip Fu (so heißen doch Pokemons?) waren Anfang der Neunziger eine der ungewöhnlichsten Hip-Hop Crews. Das begründet sich in ihrer Art zu rappen, mit Höchstgeschwindigkeit werden einem hier die Rhymes um die Ohren gehauen.

FU steht für For Unity und Fuschnickens ist eine Eigenkreation der Band und steht für Koalition.

Die Fu-Schnickens hatten mit Shaquille O´Neal den Hit What’s Up Doc? (Can We Rock). Wobei ich finde das Shaq nicht rappen sollte bzw. dürfte – Schuster bleib bei deinen Leisten;)

Hier der Song „True Fuschnick“, ich hätte auch „Ring the Alarm“ oder „La Schmoove“ nehmen können – auch Perlen.

Love of the Common People – vom Country über Reggae zum Pop

Love of the Common People von Paul Young darf auf keiner 80ziger Jahre Party fehlen. Selbst die aktuelle DSDS-Generation feiert ordentlich mit.

Für alle die den Paul Young nicht kennen hier noch mal ein Foto mit dazugehöriger Frisur.

Aber der Paul hat seinen größten Hit auch nur gecovert bzw. covern lassen. Das Original stammt von John Hurley und Ronnie Wilkins und ist als Folk Ballade geschrieben.

Waylon Jennings, der 2002 nach langer Krankheit verstorben ist, hat 1967 das Lied für sein gleichnamiges Album Love of the Common People aufgenommen. Waylon Jennings war neben Willie Nelson einer der erfolgreichsten Sänger der s.g. Outlaw Bewegung und hat ein zeitlang mit Johnny Cash zusammen gewohnt.

1970 hat Nicky Thomas, der sich 1990 das Leben nahm, den Song als Reggae-Nummer gecovert und es bis auf Platz 9 der UK Singles Charts geschafft.

1983 hat dann Paul Young zugeschlagen und den Riesenhit gelandet, den wir heute als das Love of the Common People kennen. Das Video spare ich mir mal, kennt eh jeder.

Ich persönlich kann mich zwischen Waylon Jennings und Nicky Thomas nicht entscheiden, tendiere aber wohl eher zum Reggae. Das hat aber mit meiner Vorliebe für diese Musikrichtung zu tun.