Privater Fan Blog zu Bud Spencer und Terence Hill


Love of the Common People von Paul Young darf auf keiner 80ziger Jahre Party fehlen. Selbst die aktuelle DSDS-Generation feiert ordentlich mit.

Für alle die den Paul Young nicht kennen hier noch mal ein Foto mit dazugehöriger Frisur.

Aber der Paul hat seinen größten Hit auch nur gecovert bzw. covern lassen. Das Original stammt von John Hurley und Ronnie Wilkins und ist als Folk Ballade geschrieben.

Waylon Jennings, der 2002 nach langer Krankheit verstorben ist, hat 1967 das Lied für sein gleichnamiges Album Love of the Common People aufgenommen. Waylon Jennings war neben Willie Nelson einer der erfolgreichsten Sänger der s.g. Outlaw Bewegung und hat ein zeitlang mit Johnny Cash zusammen gewohnt.

1970 hat Nicky Thomas, der sich 1990 das Leben nahm, den Song als Reggae-Nummer gecovert und es bis auf Platz 9 der UK Singles Charts geschafft.

1983 hat dann Paul Young zugeschlagen und den Riesenhit gelandet, den wir heute als das Love of the Common People kennen. Das Video spare ich mir mal, kennt eh jeder.

Ich persönlich kann mich zwischen Waylon Jennings und Nicky Thomas nicht entscheiden, tendiere aber wohl eher zum Reggae. Das hat aber mit meiner Vorliebe für diese Musikrichtung zu tun.

Advertisements

Kommentare zu: "Love of the Common People – vom Country über Reggae zum Pop" (2)

  1. Ganz klar pro Reggae!
    Gruß
    Fulano

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s